Verein Zürcher Jagdaufsicht (VZJA): Kompetenz in allen Belangen der Jagdaufsicht

Wildunfall melden

Melden Sie den Unfall bitte unverzüglich der Polizei. Die Polizei informiert die zuständige Jagdaufsicht.
Eine Verletzung der Meldepflicht oder das Entfernen vom Unfallort ist strafbar! 

Die Telefonnummer der Polizei lautet: 117

Herzlich willkommen auf der Homepage des Verein Zürcher Jagdaufsicht (VZJA)

Wir betrachten es als unsere Pflicht, das heimische Wild zu schützen, seine Lebensräume zu verbessern und gleichzeitig den Dialog zwischen Jägern, Wald- und Grundstückseigentümern sowie allen anderen Naturnutzern zu führen und zu moderieren.

Als Jäger sorgen wir ausserdem für einen artenreichen und gesunden Wildbestand zum Schutze unserer Wälder, Wiesen und Felder. Bewährte waidmännische Traditionen sind dabei fester Bestandteil unserer Leidenschaft. Zudem leisten wir als Jagdaufseher einen wichtigen Beitrag dazu, die geltenden Jagdvorschriften durchzusetzen.

Der Verein Zürcher Jagdaufsicht (VZJA) sieht seine angestammte Aufgabe darin, all diese Ziele durch Fortbildungsangebote für interessierte Jäger zu pflegen und stetig zu verbessern. Unsere Weiterbildungsangebote bieten die Möglichkeit, auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben und so den ständig wachsenden Herausforderungen an uns gerecht werden zu können.

Der Präsident, Armin SCHLITTLER

06 Mär

Generalversammlung

53. Generalversammlung am 06.03.2021.

Die GV wurde schriftlich durchgeführt.

08 Mai

Einführung Fährtenarbeit

Kurs "Einführung in die Fährtenarbeit" mit nachsuchen-zh.ch am 08. Mai 2021. 

22 Mai

Anschuss-Seminar 22.05.2021

Anschuss-Seminar mit nachsuchen-zh.ch am 22. Mai 2021.

Weiterbildung der Zürcher Jagdaufseherinnen und Jagdaufseher 2019

Im März und April 2019 wurde im Tierspital Zürich der Weiterbildungskurs "Wildbrethygiene heute" durchgeführt.

Schlusshöck 2020

Bericht zum Schlusshöck vom 19. Januar 2020 im Schulhaus von Hofstetten.

Neues Zürcher Jagdgesetz

Das neue kantonale Jagdgesetz wurde im Kantonsrat ohne Gegenstimme verabschiedet.

Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit und aufgrund des kompakten Formats verwenden wir hier das generische Maskulinum. Angesprochen sind selbstverständlich immer Personen aller Geschlechter.